Google Algorithmus Updates 2021

Google sorgt dafür, dass SEO niemals langweilig wird. Folgende Algorithmus Updates und Änderungen wurden für 2021 angekündigt oder bereits ausgerollt:

Inhaltsverzeichnis

Passage Ranking (~Februar 2021)
Mobile-only Indexing (~März 2021)
Product Reviews Update (~April 2021)
June 2021 Core Update (~Juni 2021)
Page Experience Update (~Mitte Juni 2021)
Spam Update 1 & 2 (~Ende Juni 2021)
July 2021 Core Update (~Juli 2021)
Link Spam Update (26. Juli 2021)
Title tag Update (17. August 2021)
• Viele kleinere Updates!

Passage Ranking

Der Rollout von Passage Ranking (ursprünglich Passage Indexing genannt) wurde für Anfang 2021 angekündigt und fand am 8. Februar 2021 für englischsprachige Suchanfragen in den USA statt.

Laut Danny Sullivan werden weitere englischsprachige Länder in naher Zukunft folgen. Konkrete Angaben zu einem Rollout in deutschsprachigen Ländern gab es bisher nicht. Möglicherweise wird der Rollout in weitere Sprachen seitens Google nicht angekündigt.

Durch Passage Ranking versteht Google einzelne Teile eurer Inhalte noch besser. Oftmals ist die Antwort auf sehr spezifische Suchanfragen ein einzelner Satz inmitten eines langen Textes. Diesen einzelnen Satz findet und versteht Google mit Hilfe von Passage Ranking nun deutlich besser. Damit können sinnvollere Suchergebnisse bei besonders spezifischen Suchanfragen geliefert werden.

Google Suchergebnis vor und nach Passage Ranking
Google Suchergebnis vor und nach Passage Ranking

Passage Ranking ist nicht zu verwechseln mit Subtopics, welche bereits seit Mitte November 2020 in Google Search live sind. Subtopics sollen dabei helfen, die inhaltliche Vielfalt der Suchergebnisse bei sehr allgemeinen Suchanfragen zu verbessern.

Weitere Infos zu Passage Ranking

• Ankündigung: „How AI is powering a more helpful Google

Mobile-only Indexing

Ab März 2021 wird eure Website nur noch über den Smartphone Googlebot gecrawled und indexiert.

Wird eure Website am Smartphone noch nicht korrekt dargestellt (WTF? Es ist 2021?) herrscht dringender Handlungsbedarf. Doch nicht nur die visuelle Darstellung am mobilen Endgerät ist entscheidend, sondern auch der Umfang der dargestellten Inhalte.

Im Artikel „Why Mobile-Only Indexing Will Cause the Biggest SEO Shake Up of 2021“ zeichnet Mike King ein düsteres Bild dieses Updates. Etwas überspitzt spricht er sogar vom „real Mobilegeddon“.

Laut seiner Datenanalyse stellen viele Websites am Smartphone deutlich weniger Inhalt dar als am Deskop. Das könnte dazu führen, dass diese Websites aufgrund von Mobile-only Indexing ihr blaues SEO-Wunder erleben. Ranking- und Traffic-Verluste sind zu befürchten.

Die Lösung dafür ist, dass sowohl am Mobile als auch am Desktop derselbe Inhalt bereitstellt wird. Zur Überprüfung des aktuellen Status empfiehlt er die Verwendung von SEO Crawlern, z.B. SiteBulb oder ScreamingFrog SEO Spider. Er schlägt vor, die eigene Website via Googlebot Desktop und Googlebot Mobile zu crawlen, und einen Abgleich der Wortanzahl der gecrawlten URLs durchzuführen.

Weiterführende Informationen zu Mobile-first Indexing

• Ankündigung: „Announcing mobile first indexing for the whole web
• Best Practices: „Mobile-first indexing best practices

Product Reviews Update

Am 8. April 2021 wurde via Google Search Central Blog ein neues Algorithmus Update mit dem Namen „Product Reviews Update“ verkündet.

Künftig sollen Produktreviews in den Rankings bevorzugt werden, wenn sie über detaillierte und von Experten recherierte Inhalte verfügen. Im Gegensatz dazu sollen dünne Inhalte oder simple Produkt-Zusammenfassungen schlechter gerankt werden. Das wird so manchem Affiliate Marketer nicht gefallen 🙄

Diese Änderung ist kein breit angelegtes Core Update („this is separate from our regular core updates„), sondern fokussiert sich ausschließlich auf Inhalte rund um Produktreviews.

Der Rollout erfolgt global für englischsprachige Inhalte und soll laut Danny Sullivan innerhalb von zwei Wochen abgeschlossen sein. Derzeit ist nicht bekannt, wann der Rollout für deutschsprachige Inhalte geplant ist.

Komischerweise sind mir bei einigen nicht-englischen Websites, die beispielsweise medizinische Produkte in ihren Shops verkaufen, sehr positive Auswirkungen seit dem Rollout-Datum. Ob hier ein Zusammenhang existiert ist schwer zu sagen.

Ähnliches ist auch für amazon.de in den deutschen Suchergebnissen zu sehen. Eigentlich dürfte das Update nur englischsprachige Inhalte betreffen.

Im Google Blogpost sind mehrere Hinweise zur Optimierung angeführt. Man solle sich auf die Erstellung qualitativer Inhalte konzentrieren und vertrauenswürdige Produktdaten bereitstellen.

Bei der Erstellung eines Produktreviews kann man sich nachfolgende Fragen stellen. Zusätzlich sind einige Ideen zur Umsetzung angeführt.

Existiert Expertenwissen zu diesem Produkt?
➜ Darstellung von Expertenwissen, wenn passend.

Wie sieht das Produkt aus und wie nutzt man es?
➜ Bilder, Videos und „How to“ Guides anbieten.

Welche quantitativen Merkmale hat das Produkt? Wie ist die Performance?
➜ Produktdetails und Performancewerte in tabellarischer Form darstellen.

Was unterscheidet das Produkt von denen der Konkurrenz?
➜ Tabellarischer Vergleich von Produktdetails und Performancewerten.

Gibt es ähnliche Produkte? Welche Variante eignet sich für welchen Fall?
➜ Unterschiedliche Use Cases beschreiben und Produktvarianten empfehlen.

Was sind die Vorteile des Produkts?
➜ Vorteile des Produkts beschreiben 😉

Gibt es Vorgängermodelle des Produkts? Was sind die Unterschiede?
➜ Entwicklung des Produkts und Unterschiede zu Vorgängermodellen beschreiben.

Welche Faktoren sind für den Kauf entscheidend? Wie schneidet das  Produkt ab?
➜ Analyse, welche kauftentscheidenden Faktoren in der jeweiligen Produktkategorie existieren, wie diese gewichtet sind und wie das Produkt dabei abschneidet.

Warum ist das Produktdesign so wie es ist? Wie wirkt sich das auf den User aus?
➜ Individuelle Beschreibung von Design und Usability.

Weitere Infos zum Product Reviews Update

• Ankündigung: „What creators should know about Google’s product reviews update

June 2021 Core Update

Am 02.06.2021 wurde über Googles offiziellen Twitter-Account @searchliaison das June 2021 Core Updates angekündigt. Noch am selben Tag began der Rollout des Algorithmus Updates, welcher nach rund zwei Wochen am 12.06.2021 abgeschlossen wurde. Mit dem July 2021 Core Update wurde bereits ein zweiter Teil dieses Core Updates angekündigt.

Tweet der offiziellen Ankündigung des June 2021 Core Updates via @searchliaison: "Later today, we are releasing a broad core update, as we do several times per year. It is called the June 2021 Core Update. Our guidance about such updates is here: https://webmasters.googleblog.com/2019/08/core-updates.html. This will be followed by the July 2021 Core update. Here’s more information about that…"
Offizielle Ankündigung des June 2021 Core Updates via @searchliaison

Laut ersten Beobachtungen von Barry Schwartz liegen die Rankingbewegungen unter den Erwartungen bzw. Befürchtungen. Der Rollout scheint langsam vonstatten zu gehen. Das erinnert ihn an das September 2019 Core Update, welches ebenfalls etwas Zeit brauchte, um in den SERPs anzukommen.

Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei den von mir beobachteten Domains. Einzig die untenstehende Domain zeigt deutlich sichtbare Rückgänge in allen relevanten deutschsprachigen Zielmärkten. Es wird interessant zu beobachten, ob es hier mit dem July 2021 Core Update zu einer Trendwende kommt.

Entwicklung der organischen Sichtbarkeit einer Domain nach dem June 2021 Core Update
Entwicklung der organischen Sichtbarkeit einer Domain nach dem June 2021 Core Update

Einige Eindrücke von Twitter

Weitere Infos zum June 2021 Core Update

• Search Engine Land: „Google June 2021 Core Update rolling out
• Search Engine Roundtable: „Google June 2021 Core Update Impact Now Being Felt
• SISTRIX Blog: „Google Core Update Juni 2021: der Sommer der Google Updates
• Amsive Digital: „Winners and Losers of Google’s June 2021 Core Update

Page Experience Update

Am 15. Juni 2021 wurde über Googles Twitter-Account @googlesearchc der Rollout des Page Experience Updates angekündigt. Dieser sollte bis Ende August 2021 abgeschlossen sein. Mit etwas Verspätung war es am 2. September 2021 soweit: Das Rollout-Ende wurde per Tweet verkündet.

Die Ankündigung des Page Experience Updates ist Teil einer langen Liste von Algorithmus Updates im Sommer 2021. Am 2. Juni 2021 wurde das June 2021 Core Update angekündigt und ausgerollt. Kurz nach Start des Page Experience Rollouts began bereits der vorangekündigte Rollout des July 2021 Core Updates.

Offizielle Ankündigung des Rollouts des Page Experience Updates vom 15. Juni 2021 via Twitter
Offizielle Ankündigung des Rollouts des Page Experience Updates vom 15. Juni 2021

Ursprünglich sollte bereits ab Mai 2021 die Nutzererfahrung ein Teil des (mobilen) Rankings werden. Am 19.04.2021 wurde via Google Search Central verkündet, dass der Rollout des Page Experience Updates nun doch erst Mitte Juni 2021 startet und bis August 2021 dauert. In Zukunft wird die Page Experience auch auf Desktop ausgeweitet, jedoch ist hierfür bisher kein genauerer Zeitraum bekannt.

Google misst die Page Experience über die neuen Core Web Vitals und kombiniert sie mit bestehenden Signalen, z.B. Mobile friendliness, Safe Browsing, HTTPS & Vermeidung störender Inhaltselemente auf Mobilegeräten (Popups, große Banner über dem Content).

Einzelne Signale, die Google im Rahmen der Page Experience misst: Core Web Vitals, Mobile Friendliness, Safe Browsing, HTTPS, Nutzerfreundlichkeit von Werbeanzeigen
Einzelne Signale, die Google im Rahmen der Page Experience misst

Laut Aussagen von Google wird die Auswirkung des Page Experience Updates zu Beginn überschaubar sein. Auch wird keine Website aufgrund schlechter Core Web Vitals aus der Google Suche fallen.

Wie bereits erwähnt, sollen durch dieses Update Seiten in der Suche herausgehoben werden, die eine hervorragende Nutzerfreundlichkeit bieten. Dennoch bleibt die Nutzerfreundlichkeit nur einer von vielen Faktoren, die unsere Systeme berücksichtigen. Daher solltet ihr für eure Websites keine drastischen Änderungen erwarten.“ via Google Search Central

Neuer GSC-Bericht: Verhalten von Seiten

Mit dem neu ausgerollten Google Search Console Bericht zum Verhalten von Seiten könnt ihr euch einen Überblick zum Status der einzelnen Signale verschaffen.

Neuer Google Search Console Bericht: Nutzerfreundlichkeit von mobilen Webseiten
Neuer GSC Bericht: Nutzerfreundlichkeit von mobilen Webseiten

Auch wenn das Page Experience nun ausgerollt ist: Keine Angst! Für Optimierungen rund um LCP/CLS/FID ist es niemals zu spät.

• Checkt den neuen Page Experience Report in Search Console
• Analysiert den Status eurer Page Experience Signale
• Verbessert damit verbundene Probleme so gut ihr könnt
• Überwacht den Fortschritt und die laufende Entwicklung

Page Experience > SEO

In einem LinkedIn Post hab ich beschrieben, dass das Thema Page Experience sehr viel größer als SEO ist. Den Beweis liefert das UX-Team von Yahoo! JAPAN News mit dem web.dev Artikel „How CLS optimizations increased Yahoo! JAPAN News’s page views per session by 15%„.

Im Rahmen eines Projekts wurden Cumulative Layout Shifts (CLS) analyisiert und optimiert. Eine Reduzierung der CLS-Werts um 0,2 führte laut ihren Ergebnissen zu
* 15,1% mehr Seitenaufrufen je Sitzung
* 13,3% höherer Sitzungsdauer
* 1,72% geringerer Absprungrate

Diese Zahlen lassen sich zwar nicht auf jegliche Website übertragen, dennoch gilt:
* Die Auswirkungen von Core Web Vitals können beachtlich sein.
* Optimiert nicht nur für bessere Rankings, sondern für eine bessere Website!

Weitere Infos zum Page Experience Update

• Ankündigung: „Evaluating page experience for a better web
• Best Practices: „Understanding page experience in Google Search results

Spam Update 1 & 2

Sowohl am 23.06.2021 als auch am 28.06.2021 wurden ohne Vorankündigung zwei Spam Updates für die Google Suche und Bildersuche ausgerollt. Noch am selben Tag wurde der globale Rollout der beiden Updates abgeschlossen. Mit Hilfe dieser Updates sollen Suchergebnisse verbessert werden, indem Spam noch besser erkannt wird.

Tweet mit Ankündigung des ersten Spam Updates
Tweet mit Ankündigung des ersten Spam Updates

Weitere Infos zum Spam Update

• Ankündigung: „[…] we’ve released a spam update to our systems.
• Google Search Central: „How we fought Search spam on Google in 2020
• Seroundtable: „Google Search Spam Algorithm Update Part Two On June 28th
• SISTRIX Blog: „Google Spam Update Juni 2021
• SISTRIX Blog: „Google Spam Update Juni 2021, Teil II

July 2021 Core Update

Das July 2021 Core Update wurde zusammen mit dem June 2021 Core Update angekündigt. Der Grund, weshalb zwei Core Updates innerhalb so kurzer Zeit ausgerollt werden, ist leicht erklärt: Google ist nicht ganz fertig geworden und musste das Update aufteilen. Kein Scherz.

Begründung für den kurzen Abstand zwischen June 2021 & July 2021 Core Update: "Some of our planned improvements for the June 2021 update aren’t quite ready, so we’re moving ahead with the parts that are, then we will follow with the rest with the July 2021 update. Most sites won’t notice either of these updates, as is typical with any core updates...."
Begründung für den kurzen zeitlichen Abstand zwischen June 2021 & July 2021 Core Update

Link Spam Update

Am 26. Juli 2021 wurde via Google Search Central Blog das „Link Spam Update“ angekündigt. Der Rollout began noch am selben Tag und sollte nach ersten Angaben ca. zwei Wochen dauern. Am 24. August 2021 wurde via Twitter der Abschluss des Updates bekannt gegeben. Der Rollout dauerte somit fast vier Wochen.

Der Fokus des Updates liegt, wie der Name bereits vermuten lässt, auf der Reduzierung von Link Spam. Laut Google werden Link Schemes, die nicht den Google Richtlinien entsprechen, künftig noch besser erkannt.

Unrechtmäßig erworbene Links wirken sich nicht positiv auf die Rankings einer Website aus. In den meisten Fällen werden diese Links einfach ignorniert. In manchen Fällen kann es zu einer manuellen Maßnahme kommen, falls die Manipulation in übertriebenem Maße betrieben wurde. Für SEOs ist das das Worst Case Szenario.

In der Vergangenheit gab unter dem Namen „Penguin“ mehrere Algorithmus Updates mit demselben Ziel. Also wozu das Ganze? Möglicherweise musste Google erkennen, dass Kauf und Verkauf von Links nach wie vor ein riesiges Geschäft ist – und nach wie vor im großen Stil die Rankings von Websites manipulieren kann.

Weitere Infos zum Link Spam Update

• Google Search Central: „A reminder on qualifying links and our link spam update
• Google Search Central: „Link schemes
• Search Engine Land: „Google Search link spam update rolling out now

Title tag Update

Rund um den 17. August 2021 bemerkten aufmerksame SEOs und Websitebetreiber, dass sich Teile ihrer mühsam geschriebenen <title> tags über Nacht änderten.

Einige Tage später, 26. August 2021, folgte die offizielle Erklärung via Google Search Central Blog: In diesem Post beschreibt Google die Einführung eines neuen Systems zur Generierung von Titles in organischen Suchergebnis-Snippets.

Die wichtigsten Änderungen:

1. Bisher war es so, dass sich der in Google dargestellte Title auf Basis der Suchanfrage für eine URL ändern konnte. Dies soll sich nun ändern und Google stellt stets einheitliche Titles dar.

2. Der Title basiert nicht ausschließlich auf dem HTML Title tag, sondern kann aus der H1 Überschrift, anderen prominent dargestellten Überschriften, Bilder Alt Texten, Ankertexten von internen & externen Links etc. stammen – je nachdem, welche Quelle laut Google für den besten Title sorgt.

Insbesondere der zweite Punkt ist aber nicht wirklich neu. Google erzeugt bereits seit langer Zeit eigene Titles, wenn die im HTML Title tag vorhandenen Informationen unbrauchbar oder spammy sind. Dieser Vorgang wurde nun lediglich einer Optimierung unterzogen.

Laut Googles eigener Aussage wurde das neue System bereits mit großem Erfolg getestet, weshalb es nun global ausgerollt wird. Dieser Aussage kann man nun glauben, oder auch nicht.

Grundsätzlich stimme ich mit Johannes Beus im SISTRIX Blog überein:

„Google hat bei dieser Änderung die richtigen Absichten und ich bin überzeugt, dass es in Summe, über alle angezeigten Titel aller Internetseiten auch zu (deutlich) besseren Ergebnissen führt.“

Nichts desto trotz scheinen noch Feinjustierungen notwendig. Siehe dazu die Beispiele in Lily Rays Post, beim Twitter Hashtag #Titlegeddon oder hier & hier.

Weitere Infos zum Title tag Update

• Google Search Central: „An update to how we generate web page titles
• SISTRIX: „Google ändert Vorgehen zur Auswahl der angezeigten Titel
• Lily Ray: „Is Google Showing Different Organic Titles in August 2021?
• Brodie Clark: „Google Title Tag Update

Viele kleinere Updates!

Zusätzlich wird es zig kleinere Updates geben, die täglich mehrmals stattfinden. Üblicherweise werden diese nicht seitens Google angekündigt. Barry Schwartz ist eine großartige Quelle für die Dokumentation unbestätigter Google Updates. Auf seinem Blog seroundtable.com finden sich bereits zahlreiche Berichte und Vermutungen zu kleineren Updates in 2021:

• 11.03.2021: „Yet Another Unconfirmed Google Search Ranking Update Last Night
• 11.03.2021: „Large Unconfirmed Google Local Search Algorithm Update Yesterday
• 01.03.2021: „Google Search February 26 & 27th Search Algorithm Volatility
• 27.01.2021: „Smaller Google Search Ranking Algorithm Update On January 27th
• 12.01.2021: „Small Google Algorithm Update Around January 12, 2021?
• 7./8.01.2021: „Google Search Ranking Algorithm Update Signals – January 7th & 8th 2021

Fragen? Meinungen? Beschwerden?

Hier gehts zur Diskussion auf LinkedIn